eine Betreuungssituation von Herbst-Zeitlos e.V. mit einer älteren Frau am Baum

Betreuung

Wir von Herbst-Zeitlos sind ein von der Landesbehörde anerkannter Anbieter sogenannter „Angeboten zur Unterstützung im Alltag (AZUA)“. Wir setzen ehrenamtliche Helfer ein, um Pflegepersonen zu entlasten und unterstützen damit Pflegebedürftige möglichst lang in ihrer eigenen Wohnung oder Haus leben können.

Grundsätzlich werden die Tätigkeiten mit den zu Betreuenden oder deren Angehörigen abgesprochen. Hier steht im Vordergrund eine bedürfniszentrierte, individuelle Betreuung. Es geht darum die Ressourcen der betroffenen Person zu fördern und zu erhalten.

Betreuungsangebote

Ehrenamtliche Helfer bieten unter fachlicher Anleitung Betreuung von Pflegebedürftigen in Kleingruppen oder einzeln im häuslichen Bereich an.

Tätigkeiten im Rahmen von Einzelbetreuung können folgende sein:

  • Gemeinsame Spaziergänge und Ausflüge
  • Gespräche über Gott und die Welt
  • Hilfestellungen bei der Erledigung alltäglicher Aufgaben in der häuslichen Umgebung,
  • die Begleitung beim Einkauf, beim Besuch eines Gottesdienstes beim Gang zum Friedhof inklusiv Hilfe bei der Grabpflege, zu Behörden, Post oder Apotheke,
  • Hilfe bei beim Umgang mit Behördenangelegenheiten und der alltäglichen Korrespondenz mit öffentlichen Stellen wie Versicherungen, Banken u. a.
  • das gemeinsame Kochen, Getränke und Essen anbieten
  • Vorlesen von Zeitung oder Büchern,
  • gemeinsames Spielen
  • Begleitung bei der Freizeitgestaltung z.B. für ein Kaffeetrinken mit Freunden,
  • Impulse und Ermutigung zur Aufrechterhaltung sozialer Kontakte
  • Organisation des Alltages z.B. bei einem pflegebedingt notwendig werdenden Umzug.

Ausdrücklich nicht zum Leistungsspektrum gehören folgende Hilfestellungen

  • beim Besuch von Kindergarten oder Schule oder bei der Ausbildung,
  • bei der Berufstätigkeit oder sonstigen Teilhabe am Arbeitsleben,
  • bei der Wahrnehmung von aktiv ausgeübten Ämtern,
  • bei der medizinisch-pflegerischen Versorgung, die von Fachkräften zu übernehmen ist.

Angebote zur Entlastung von Pflegende

Ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz, um pflegende Angehörige zu unterstützen indem sie den Pflegebedürftigen besuchen und mit ihm Zeit verbringen. Diese stundenweise Entlastung bieten wir älteren Menschen und deren pflegenden Angehörigen an, aber auch Eltern mit besonderen Kindern im Rahmen von familienentlastenden Dienstleistungen.

Der Leistungsumfang der Pflegebegleitung umfasst beispielweise

  • für die Sorgen der Pflegenden ein offenes Ohr zu haben,
  • die Pflegenden wunsch- und bedarfsgerecht zu begleiten,
  • die Pflegenden in der notwendigen Kompetenzentwicklung zu unterstützen,
  • die Fähigkeiten der Betroffenen zur Selbsthilfe zu stärken,
  • bei der Strukturierung und Organisation des Pflegealltags zu helfen,
  • bei der Vernetzung mit anderen Hilfsangeboten zu unterstützen und den Betroffenen so bei der Zusammenstellung der verfügbaren Hilfen Orientierung geben zu können,
  • pflegende Angehörigen auch zur Selbstfürsorge anzuregen, damit aus der Pflege für den Betroffenen nicht eigene gesundheitliche Beeinträchtigungen erwachsen und
  • Anerkennung für das im Rahmen der Pflegesituation Geleistete auszudrücken.

Unsere ehrenamtlichen Helfer übernehmen hierbei keine pflegerischen Tätigkeiten.

Angebote zur Entlastung im Alltag

Dieses Angebot dient dazu den Pflegebedürftigen bei der Bewältigung der Anforderungen des Alltags oder Haushalts zu helfen.

Unsere ehrenamtlichen Alltagsbegleiter übernehmen dabei folgende Tätigkeiten:

  • Einfache übliche Reinigungsarbeiten im Haushalt
  • Unterstützung bei gemeinsamen Erledigungen und Einkäufen
  • Arztbesuche begleiten
  • der Wäschepflege,
  • nicht täglich auftretenden Anforderungen des Haushalts wie z.B. dem wartungsgerechten Reinigen einer Waschmaschine oder der notwendigen Durchführung eines „Frühjahrsputzes“ im Haus oder
  • der Blumenpflege innerhalb der Wohnung und auf dem Balkon.

Serviceangebote für haushaltsnahe Dienstleistungen betreffen den unmittelbaren Lebensbereich des Hilfebedürftigen; nicht umfasst sind daher beispielsweise Dienstleistungen wie:

  • Garten- und Rasenpflege,
  • Treppenhausreinigung,
  • Fensterreinigung,
  • Haustierversorgung,
  • Entrümpelung des Kellers oder des Dachbodens,
  • Entsorgung von Sperrmüll,
  • Strassen- / Winterdienst.

Der Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen wird grundsätzlich als Unterstützung für die pflegenden Angehörigen oder in stationären Einrichtungen für die Pflegekräfte gesehen. Jedoch ist es für den Einsatz von Wichtigkeit, dass eine klare Abgrenzung der Kompetenzen zu den Angehörigen, wie auch zu den Pflegekräften oder anderen professionelle Tätigen stattfindet.